Daten und Fakten

Projektname:
Propstei St. Gerold - Sanierung und Erweiterung
Auftraggeber:
Kloster Einsiedeln / Propstei St. Gerold
Auftragsvolumen:
-
Ausführungszeitraum:
07/2014 - 07/2015

Propstei St. Gerold - Sanierung und Erweiterung

Die schmucke Klosteranlage im Großen Walsertal entstand in verschiedenen Bauetappen von der Romanik bis in die Gegenwart und kann auf eine bereits rund 1000-jährige Geschichte zurückblicken.

Damit diese weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Anlage weiterbestehen kann, sind umfassende Sanierungsmaßnahmen notwendig geworden.

JÄGER BAU wurde mit den Baumeisterarbeiten für die erste Etappe der Gesamtsanierung und Erweiterung der Propstei beauftragt: Erstellung neuer Parkplätze, bauliche Anpassungen beim Kuhstall, Bau einer neuen Küche und Gaststätte, von Lagerräumen, eines neuen Gastgartens und Klosterladens sowie Sanierung einiger bestehender Zimmer im Giebelgebäude. Ebenfalls neu gemacht werden die Technikzentrale, die Personalräume sowie die Ver- und Entsorgungsleitungen (in diesem Zusammenhang auch Neugestaltung von Teilen des Klosterhofes).

Die Bauarbeiten erfolgen bei laufendem Propsteibetrieb; die Hoch- und Tiefbauarbeiten sollen bis Ende 2014 weitgehend abgeschlossen sein.