Daten und Fakten

Projektname:
HWS Hörbranz
Auftraggeber:
Marktgemeinde Hörbranz
Auftragsvolumen:
0,45 Mio EUR
Ausführungszeitraum:
01/2010 - 08/2010

Das Wohngebiet Straußen in Hörbranz wurde in der Vergangenheit mehrfach bei Starkniederschlägen überflutet. JÄGER wurde 2009 mit der Errichtung eines entsprechenden Hochwasserschutzes beauftragt. Es wurde im Rahmen des Projekts ein Retentionsbecken mit Ableitung zur Leiblach errichtet, das ca. 1000 m³ Wasserfassungvermögen hat. Außerdem wurden 500 m Stahlbetonleitungen mit einem Durchmesser von 80 cm verlegt. Das Projekt wurde fristgerecht fertig gestellt und einem zufriedenen Bauherrn übergeben.