Daten und Fakten

Projektname:
Neubau Schanzenanlage, Tschagguns
Auftraggeber:
Montafon Nordic Sportzentrum GesmbH
Auftragsvolumen:
3,74 Mio EUR
Ausführungszeitraum:
03/2013 - 10/2013

Neubau Schanzenanlage, Tschagguns

In Tschagguns, Ortsteil Zelfen, baut JÄGER am Standort der ehemaligen Zelfenschanze eine ganzjährig nutzbare Sprungschanzenanlage mit vier größenmäßig abgestuften Mattenschanzen. Die Schanzengrößen reichen von einer 22 m Nachwuchsschanze bis zu einer Normalschanze mit einer Hillsize von 108 m.

Auf der linken Seite der Schanzenanlage wird neben der Großschanze ein Schrägaufzug errichtet. Zusätzlich sind ein Funktionsgebäude und mehrere Kleinbauwerke (Sprungrichterturm, etc.) zu realisieren. In Summe sind etwa 85.000 m³ an Aushub in teilweise sehr steilem Gelände zu bewerkstelligen und über 5.000 m³ Beton zu verbauen.

Am 8. März 2013 fand der feierliche Spatenstich der Schanzenanlage statt.

Im Herbst 2013 wird das Projekt im Rohbau fertiggestellt sein, um ausreichend Zeit für die nachfolgenden Arbeiten sicherzustellen und die Schanzen zeitgerecht zum Europäischen Olympischen Jugend-Festival (EYOF) 2015 in Betrieb zu nehmen.

18 Oktober 2013: Firstfeier der Anlage in Anwesenheit der Vorarlberger Landesräte Dr. Bernadette Mennel und Mag. Harald Sonderegger

Vorarlberg heute berichtete am 18. Oktober 2013 über die Firstfeier der Anlage und der Jäger Bau-Kranführer des derzeit höchsten Krans Österreichs, Markus Embacher, berichtet aus seinem spannenden Alltag.
Sehen Sie den Bericht dazu hier.