Daten und Fakten

Projektname:
Druckstollen Lünersee Injektion Kernring, Österreich
Auftraggeber:
Vorarlberger Illwerke AG
Auftragsvolumen:
0,25 Mio EUR
Ausführungszeitraum:
2013 - 2013
Arbeitsgemeinschaft:
JÄGER BAU

Druckstollen Lünersee Injektion Kernring

Aufgrund erheblicher Wasserverluste musste die beinahe 60 Jahre alte Kernringstrecke des Triebwasserstollens Lünersee (Ø 3,05 m)  bereichsweise mit einer dichten Injektion hinterlegt werden. Dazu wurden über einen Abschnitt von etwa 100 m im Raster von 1,5 m sternförmige Bohrungen abgeteuft. Zur Durchörterung der ca. 50 cm starken, stark bewehrten Mauerringebene wurden vorgängig Kernbohrungen hergestellt um anschließend auf eine Tiefe von ca. 2 m mittels Hammerbohrungen den Injektionsstern abzuteufen.

Vor allem die extrem kurze Vorbereitungszeit von nur wenigen Tagen und das enge Zeitfenster während der Außerbetriebsetzungsphase des Pumpspeicherkraftwerkes Lünersee sowie die schwierige Zugänglichkeit über Seilbahnen und zu Fuß zeichnen dieses Sonderprojekt aus.

Downloads

hier finden Sie alle Daten und Fakten zum Projekt:
Druckstollen Lünersee Injektion Kernring