Daten und Fakten

Projektname:
Sandberg Tunnel, Deutschland
Auftraggeber:
Deutsche Bahn AG
Auftragsvolumen:
41,5 Mio EUR (in ARGE)
Ausführungszeitraum:
2000 - 2002
Arbeitsgemeinschaft:
Heilit u. Wörner - JÄGER - Herzog

Im Zuge des Neubaus der Bahnstrecke Ebensfeld–Erfurt wurde zwischen 2000 und 2002 der 1.329 m lange Sandberg Eisenbahntunnel hergestellt.
Die Röhre verläuft westlich der Ortsteile Traßdorf und Niederwillingen der Gemeinde Ilmtal etwa 20 km südlich von Erfurt durch den Sandberg. Die Bundesautobahn 71 wird von der Röhre bei einer Überdeckung von 45 m unterfahren. Der alternierende Kalotten- und Strossenvortrieb erfolgte im Spreng- und Baggervortrieb mit Sicherung gemäß NATM. Die Tunnelröhre weist ein zweischaliges Normalprofil mit PVC-Vollabdichtung und bewehrter Innenschale auf.

Downloads

hier finden Sie alle Daten und Fakten zum Projekt:

Sandberg Tunnel